Thermobox - Messplatz zur Bestimmung von Wärmedurchgängen

Die Thermobox wurde im Auftrag des Institut für Nachhaltige Technische Systeme – INATECH entwickelt. Ziel war die Konzeption und der Bau eines Praktikums-Experimentier-Platzes für die studentische Ausbildung zum Thema „quantitative Wärmedämmungsexperimente mit ausgewählten Verglasungselementen und Wandmaterialien des Gebäudebaus“.

CAD-Modell der Thermobox

Die Thermobox besteht aus einem beheizbarem ca. 40x40x40 cm3 großen, isolierten Gehäuse auf dessen offener  Seite die austauschbaren, zu vermessende Elemente montiert werden. Aus der Messung der Temperaturen auf der Innen- und Außen-Flächen der Elemente kann im Zustand stationärer Temperaturen der Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) [W/(m2 K)] ermittelt werden. Des Weiteren besteht prinzipiell die  Möglichkeit durch dynamisches Messen bei vorgegebenen Heizprofilen thermische Eigenschaften wie Temperaturleitwert [m2/s] und spezifische Wärmekapazität [J/(kg K] zu bestimmen.

Messelemente mit Wechselrahmen:

  • Einfach Verglasung
  • Doppel Verglasung
  • Doppel Verglasung mit Edelgasfüllung
  • Beton (UPC)
  • Beton mit Isolierung
  • Holz

Mess- und Regelsystem:

  • USB basiertes Analog- und Digital-E/A Modul, RedLab
  • USB Temperaturmessmodul, RedLab
  • Temperaturregelung und Datenverarbeitung mittels LabVIEW

Die genaue Spezifikation gibt es hier als Download.

Eine detaillierte Beschreibung der Messverfahren und Auswertemethoden der Messwerte findet man in der Master-Arbeit zur Thermobox von  Syed Adeeb Ahmed

Zur Zeit erfolgt der Bau der Thermoboxen auf Anfrage. Modifikationen und Ergänzungen hinsichtlich kundenspezifischer Anforderungen sind möglich. Bitte nehmen Sie bei Interesse Kontakt mit mir auf. 

Zusammenbau der Thermoboxen

Die fertigen Thermoboxen

Credits

Dank an Beatrice Rodenbücher, Stefan Hess und Adeeb Ahmed für die angenehme und fruchtbare Zusammenarbeit bei der Konzeption der Thermobox.